StartseiteFAQAnmeldenLogin
+++ Es werden noch zahlreiche Seriencharaktere gesucht!! WANTED +++
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!

Teilen | 
 

 Küche/Wohnzimmer

Nach unten 
AutorNachricht
Bobby Singer

avatar

........ : Singer's Salvage Yard

BeitragThema: Küche/Wohnzimmer   Fr März 01, 2013 11:04 pm

Küche und Wohnzimmer von Bobby gehen fließend ineinander über, denn sie werden nur von einer Schiebetür getrennt. Beide Räume sind unordentlich und versinken in Büchern - es ist ziemlich offensichtlich, dass Putzen nicht zu den Stärken des Jägers gehört. Neben den verschiedenen Lektüren über die Monster dieser Welt gibt es eigentlich an jeder Stelle ein bisschen Alkohol abzugreifen. Die Küche selbst ist eher zweckdienlich aufgebaut, mit einem Esstisch und einem relativ großem Kühlschrank, der neben diversen Leckereien vor allem Fertigessen, Leichenteile und Blutsammlungen unterschiedlicher Geschöpfe beinhaltet, die man für Rituale gebrauchen könnte.
Nach oben Nach unten
Bobby Singer

avatar

........ : Singer's Salvage Yard

BeitragThema: Re: Küche/Wohnzimmer   Sa März 02, 2013 7:25 am

--> cf. Schrottplatz

Als ich die Kellertür hinter mir schloss, sah ich Jess bereits im Haus herumstreifen und nach mir suchen, was ich mit einem kurzen Lachen kommentierte. "Du scheinst mich heute ständig zu verpassen. Gib mir das." Ich entriss ihr mit sanfter Gewalt die Einkaufstüte - ein bisschen Gentleman durfte ich doch auch sein, immerhin bekam ich in naher Zukunft etwas zu essen - und begutachtete den Inhalt mit leicht misstrauischem Gesichtsausdruck, wobei ich das Eis in der anderen Hand balancierte. Es war schon eine Weile her, dass mir jemand Gemüse ins Haus gebracht hatte. Normalerweise benötigte ich Grünzeug nur dafür, um Rituale durchzuführen, aber wer wusste schon, welche mystischen Dinge das Mädchen zaubern würde. Während ich die Tüte und den Rest auf meinem Esstisch abstellte und begann, die Einkäufe auszuräumen, warf ich erneut einen Blick auf Jess. Ihr Erscheinen ließ mich nicht los. Natürlich bestand die Gefahr, dass sie einfach verschwand, wenn ich sie wegen ihres Aufenhaltes bei mir ausfragte, doch ich konnte sie unmöglich einfach so hierbehalten ohne zu wissen, ob sie verfolgt wurde. Wenn nötig, musste ich dafür Vorkehrungen treffen. Abgesehen davon war ich neugierig und definitiv nicht der Typ, der sich still über Besuch freute. "Lust mir den wahren Grund deines Besuches mitzuteilen, während ich nach einem Kartoffelschäler suche?"
Nach oben Nach unten
Jessmyn Brown

avatar

........ : Mal hier, mal dort, aber meist in ihrem Mustang

BeitragThema: Re: Küche/Wohnzimmer   Sa März 02, 2013 7:36 am

"Ein Messer reicht mir.", antwortete ich ihm und hatte mich mittlerweile an den Küchentisch gesetzt, den ich vorher erstmal freiräumen musste.
Erneut rollte ich mit den Augen und gab mich geschlagen, nahm ihm das Messer und einen Topf ab, ehe ich begann die Kartoffeln zu schälen.
"Na von mir aus.. aber wenigstens ein Pluspunkt, ich werde nicht verfolgt und bin auch nicht auf der Suche nach was.. naja.. fast nicht.", ich legte ein, wenn auch sehr übertriebenes, grinsen auf, was aber schnell verstummte, als ich wieder in Bobby´s Gesicht schaute.
"Mein Mustang hat wohl ein wenig was abbekommen, als ich auf der letzten Jagd war..", das ich damit eine Böschung runtergerauscht war und mich dabei fast überschlagen hätte, ließ ich aus..
"Die Karosserie scheint sich etwas verzogen zu haben.", fügte ich murmelnd hinzu, während sich der Topf mit geschälten Kartoffeln füllte.
Kurz biss ich mir auf die Unterlippe und setzte meinen liebsten Blick auf, den ich zur Verfügung hatte.
"Aber hey, immerhin bekommst du was zu essen und hast nette Gesellschaft! Das ist doch eine Entschädigung wert, oder?", ich musterte den brummigen Mann vor mir, der meist immer aussah, als würde er gleich zulangen.. es aber in den meisten Fällen nie tat.. zumindest bei mir noch nicht, wie es bei anderen, männlichen, Jägern aussah, wusste ich nicht.. so viele Jäger ich hier auch schon gesehen hatte, hatte ich kaum Kontakt zu ihnen gehabt.. vor allem da es meist auch nur Männer im Alter von Bobby waren.. also nichts für mich.. wäre ja auch mal zu viel verlangt, wenn man mal einen Jäger treffen würde, der was her macht...
Aber ich schweife ab...
Nach oben Nach unten
Bobby Singer

avatar

........ : Singer's Salvage Yard

BeitragThema: Re: Küche/Wohnzimmer   Sa März 02, 2013 7:46 am

"Eine Entschädigung? Klar. Du darfst die Beine unter meinen Tisch stellen." Ich hob eine Augenbraue, ehe ich mich von ihr wegdrehte und genug Platz in meinem Kühlschrank schaffte, um das Eis darin verstauen zu können, bis wir es brauchen würden. Dazu ließ ich mir vermutlich etwas zuviel Zeit, als nötig gewesen wäre. Aber ich dachte nach. Darüber, dass es ihr gut ging und das eine ausgezeichnete Nachricht für einen Jäger war, darüber, dass sie doch wegen einer simplen Sache gekommen war und einfach wieder verschwinden würde, wenn ich die Arbeiten an ihrem Wagen beendet hatte. Bis sie sich erneut einer zu großen Herausforderung stellte und erneut bei ihm landen würde, entweder auf zwei Beinen oder in einem Leichensack. Man hoffte auf das Erste. Ich seufzte und zog mir ebenfalls einen Stuhl zurecht, setzte mich neben sie. Mein Blick streifte erneut ihre Arme und ihren Körper. Jetzt wo ich von einem Unfall wusste, konnte ich mir kaum vorstellen, dass sie komplett unverletzt davongekommen war. Ich hatte nur zwei Jungs, die soviel Glück haben konnten ... Wobei, von denen hatte ich auch schon seit Längerem nichts mehr gehört. Was die wohl schon wieder trieben?
"Ich werde mir dein Auto mal ansehen, wenn das Essen fertig ist. Wie lief die Jagd, abgesehen von deiner Autopanne?"
Nach oben Nach unten
Jessmyn Brown

avatar

........ : Mal hier, mal dort, aber meist in ihrem Mustang

BeitragThema: Re: Küche/Wohnzimmer   Sa März 02, 2013 7:56 am

Demonstrativ erhob ich meine Beine und legte sie ihm über die Knie und sicher konnte ich mir ein freches grinsen nicht verkneifen, ehe ich ihn davon aber wieder befreite.
"Ich brauch das Werkzeug Bobby.. ich werds schon hinbekommen.", entgegnete ich ihm nun, als ich die Schalen zusammenschob und sie in einen Mülleimer warf.
"Etwas schleppend.. der Wendigo war ne recht einfache Angelegenheit, nachdem ich ihn mit nem Campingkocher bearbeitet hatte.", man musste eben das benutzen was man zur Verfügung hatte..
Den Topf füllte ich in der Zwischenzeit mit Wasser und schüttete etwas Salz hinein, ehe ich den Herd einschaltete und den Topf drauf stellte.
"Aber hauptsächlich hatte ich es mit Geistern zu tun, die die Leute nicht in Ruhe lassen wollten.", ich erinnerte mich an einen Poltergeist zurück, der mich sogar mit dem Inhalt eines Kleiderschrankes beworfen hatte.. leicht musste ich schmunzeln, wischte es mir dann aber schnell aus dem Gesicht und räusperte mich.
Mit einer Handbewegung öffnete ich den Kühlschrank und holte die Karotten und das Fleisch heraus.
"Eben nichts aufregendes.. nicht für uns Jäger jedenfalls.", kurz zuckte ich mit den Schultern, ehe ich begann die Karotten zu schälen und in Stücke zu schneiden, ehe ich die Steaks würzte und eine Pfanne auf den Herd stellte, damit sich das Öl erhitzen konnte.
Nach oben Nach unten
Bobby Singer

avatar

........ : Singer's Salvage Yard

BeitragThema: Re: Küche/Wohnzimmer   So März 03, 2013 12:34 am

"Vielleicht sollte ich etwas Aufregendes ausgraben, damit du von deinem hohen Ross herunterkommst." Ich lächelte leicht, während ich sie beim Kochen beobachtete. Jeder Mensch war wichtig, aber manchen Jägern war dies einfach nicht ganz klar. Sie suchten nach Herausforderungen, wollten sich in große Gefahren stürzen und richtig große Fische an Land ziehen. Dabei waren es meist die einfachen Jobs, die sich als lehrhaft erwiesen. "Hast du schon einmal darüber nachgedacht, dir einen Partner zuzulegen?" Ich nahm eine der Zeitungen von heute vom Tisch und schlug sie auf, damit ich mich im Zweifelsfall dahinter verbergen konnte. Ich wollte Jess wirklich nicht kritisieren, aber meine Haare wurden nicht weniger grau, wenn ich daran dachte, dass sie ganz alleine auf die Jagd ging. Rocky war nun einmal kein Mensch, er konnte sie nur vor gewissen Dingen beschützen. Während ich mich also dem Bericht über eine mysteriöse blutleere Leiche in North Dakota widmete, den ich vielleicht demnächst an den Mann bringen konnte - oder an die Frau, je nachdem wie lange Jess bleiben wollte - hüllte ich mich in Schweigen. Ich war mir sicher, dass ich jemanden für sie finden könnte, wenn ich es darauf anlegte. Jäger sollten immer jemanden haben, der ihnen den Rücken freihielt. Ganz besonders, wenn sie irgendwelchen Leuten wichtig waren. Halbwegs.
Nach oben Nach unten
Jessmyn Brown

avatar

........ : Mal hier, mal dort, aber meist in ihrem Mustang

BeitragThema: Re: Küche/Wohnzimmer   So März 03, 2013 12:43 am

Ich erhob meine Augenbraue, während ich Bobby zuhörte.. ein Partner.. tz..
Ich schnaubte, ehe ich die Fleischstücke in die Pfanne legte.. es gab ein lautes zischen und sofort erfüllte ein angenehmer Duft die Küche, ehe ich die kleingeschnittenen Karotten in einen Topf gab und diesen nun auch auf den Herd stellte..
Rocky, der langsam in die Küche geschlichen kam, bekam ein Stück Möhre und war glücklich, als er die futtern durfte.
"Was soll ich denn mit nem Partner? Wenn ich mit ner Frau rumziehe, laufe ich immer Gefahr, dass sie eine totale Zicke ist und ich sie irgendwann mit meinem Wagen überfahre.. und wenns ein Kerl ist, kann ich mich nicht auf meine Arbeit konzentrieren, wenn er nur...", ich räusperte mich und bleckte die Zähne.
"Naja.. wenn er nicht nur Augen für die Jagd hat.", antwortete ich ihm nun und lehnte mich mit dem Rücken an die Küchentheke neben dem Herd.
"Ich arbeite lieber alleine.. Rocky hat eine gute Nase und weiß wo die nächsten Geister lauern.. außerdem kann er auch gut zubeißen und zur Not auch mal jemanden umspringen.", immerhin hielt man sich nicht lange auf den Beinen, wenn ein 50 Kilogramm schwerer Rottweiler auf einen zu rannte und mit voller Kraft gegen einen Körper knallte.
Ich verschränkte meine Arme vor der Brust und überkreuzte meine Beine ein wenig, wobei ich Bobby beobachtete, wie er sich hinter der Zeitung zu verstecken versuchte.
"Was interessantes drinne?", ich deutete kurz auf die Zeitung, ehe ich die Karotten verrührte und die Fleischstücke herumdrehte, damit diese auch schön von beiden Seiten angebraten wurden..
Danach griff ich nach einem weiteren Topf, wo ich nun Champions andünstete und auch etwas anbraten ließ und eine Soße dazu machte..
Nach oben Nach unten
Dean Winchester
Admin
avatar

........ : Ich bin ein Nomade

BeitragThema: Re: Küche/Wohnzimmer   So März 03, 2013 3:52 am

(Out of Play)
Mindestpostinglänge beachten-->1500 Zeichen (ohne Leerzeichen)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Küche/Wohnzimmer   

Nach oben Nach unten
 
Küche/Wohnzimmer
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wohnzimmer
» Wohnzimmer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: The United States of America :: South Dakota :: Sioux Falls :: Singer Salvage Yard-
Gehe zu: