StartseiteFAQAnmeldenLogin
+++ Es werden noch zahlreiche Seriencharaktere gesucht!! WANTED +++
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!

Teilen | 
 

 Dean und Lisa 1999

Nach unten 
AutorNachricht
Lisa Braeden

avatar

........ : Cicero, Indiana

BeitragThema: Dean und Lisa 1999   Mo Feb 18, 2013 12:36 pm

Es war ein anstregender Tag im Therapiezentrum gewesen. Eine Yogastunde war der nächsten gefolgt. Schlag auf Schlag. Meine Kollegin Jules hatte sich mal wieder krank gemeldet, wie sooft in der letzten Zeit. So langsam wusste ich wirklich nicht mehr wo mir der Kopf steht bei der ganzen Arbeit die sich auftürmte. Ich war einfach nur erledigt. Teilweise musste ich mir sogar die Unterlagen der Patienten mit nachhause nehmen um alles zu schaffen.
Doch nicht heute. Nein. es war Freitagabend und ich würde ausgiebig feiern, es mir gut gehen lassen und die Arbeit vergessen. Und wo konnte ich das besser als in meiner momentanen Lieblingsbar? Es war eine dunkle, verrauchte Kellerkneipe. Der Wirt war Mann mittleren Alters, ein richtiger Altrocker. Ich liebte die Atmosphäre dort in der Bar. Man hatte das Gefühl Zuhause zu sein und gleichzeitig ungesehen zu sein wenn man es denn wollte.
Mit meiner hautengen, schwarzen Lederhose und dem knappen, grauen, fast silbrig schimmernden Top betrat ich die Bar nachdem ich die Tür schwungvoll geöffnet hatte. Mein Blick schweifte durch die vertrauten Räumlichkeiten auf der Suche nach einem freien Platz. Natürlich war an einem Freitagabend kein Tisch mehr zu bekommen, aber das hatte ich nicht anders erwartet. Deswegen steuerte ich auf die Theke zu, nickte hier uns da einigen flüchtig bekannten Gesichtern zu und bemerkte auch einige Fremde die ich noch nie zuvor gesehen hatte. Alles in allem eine gute Mischung.
An der Theke angekommen begrüßte ich Logan, den Barkeeper, mit einem Zwinkern der mich daraufhin fragte ob ich das Übliche haben wollte. "Nein ich glaube heute brauche ich etwas Stärkeres. Mach mir einen Martini und einen Tequila ja?" bat ich ihn mit einem zunkersüßen Lächeln, drehte mich dann um und lehnte mich während ich wartete mit den Ellenbogen auf den Tresen wobei ich mein Blick neugierig durch die dunkle Bar schweifen ließ.
Nach oben Nach unten
Dean Winchester
Admin
avatar

........ : Ich bin ein Nomade

BeitragThema: Re: Dean und Lisa 1999   Mo Feb 18, 2013 1:02 pm

Nach einer 12-Stündigen Fahrt hatte ich nun endlich meinen Zielort erreicht-Cicero, Indiana. Doch die Jagd musste bis morgen warten, denn heute war Freitag und das bedeutet erstmal in die Bar und und den Abend genießen. Schon kurze Zet später fand ich eine Rockerbar. Das ist genau das, was ich jetzt brauche, dachte ich und parkte meinen Impala. Als ich die Bar betrat musterte ich neugierig die Männer, die mich anstarrten, als hätte ich irgend etwas im Gesicht kleben. Ich steuerte direkt auf die Bar zu, bestellte mir ein Bier und setzte mich anschließend an den letzten freien Tisch, der sich in der Nähe des Eingangsbereiches befand.
Während ich mein Bier trank, schaute ich mich um und hoffte, ein paar Frauen zu erspähen-doch Fehlanzeige. Wie es das Schicksal jedoch wollte, betrat schon 5 Minuten später eine hübsche, dunkelhaarige Frau, etwas Anfang 20 die Bar. Neugierig beobachtete ich sie. Offensichtlich schien sie alleine zu sein und genau wie ich, den Abend genießen zu wollen. Also stand ich auf und ging zu ihr. An der Theke angekommen, lehnte ich mich, mit Blick zu der unbekannten Schönheit, dagegen. Ehe ich sie ansprach, trank ich den letzten Schluck meines Bieres und bestellte ein weiteres. "Guten Abend junge Frau", spach ich sie an. "Was macht denn eine hübsche Lady wie du so ganz alleine in einer Rockerkneipe?"
Nach oben Nach unten
Lisa Braeden

avatar

........ : Cicero, Indiana

BeitragThema: Re: Dean und Lisa 1999   Mo Feb 18, 2013 1:27 pm

Nach wie vor schweifte mein Blick durch die, von dichtem Zigarettenrauch, dunstige Bar. Die Stimmen der Gäste, vermischten sich mit dem rockigen Klang aus dem Wandlautsprechern die überall angebracht waren. Normalerweise würde wohl niemand nach einer so arbeitsreichen Woche wie der die ich hinter mir hatte, in diesem Ambiente abschalten können. Doch für mich war es genau das Richtige. Hier konnte ich die Frau sein die tief in mir schlummerte. Abeteuerlustig, wild und unvorsichtig. Während meines Jobs als Yogalehrerin musste ich diese Seite von mir immer unterdrücken, doch an Abenden wie diesem, genoss ich es endlich wieder so sein zu können wie ich wollte. Es war erfrischend und erleichternd das ich mich hier nicht verstellen musste.
Während ich meine Gedanken schweifen ließ, bemerkte ich wie ein junger Mann der ziemlich nah am Eingangsbereich saß, mich offenkundig musterte. Ein Schmunzeln legte sich auf meine Lippen, denn trotz der rauchgeschwängerten, trüben Luft, konnte ich sehen das er verdammt gut aussah. Um nicht sogar zu behaupten das er von allen Anwesenden am meisten raus stach. Nicht nur weil er einfach mit einem verteufelt guten Aussehen gesegenet, war, sondern auch weil ihn irgendwas... Geheimnisvolles umgab. Mach dich nicht lächerlich Lisa! rief ich mich selbst zur Ordnung, denn einen Fremden als geheimnisvoll zu bezeichen, war nicht gerade meine Art. Immerhin kannte ich ihn nicht einmal.
In diesem Augenblick erhob er sich und ich wandte den Blick schnell von ihm ab, Er musste mich ja nicht unbedingt beim Starren erwischen. Zu meinem Glück ertönte auch just in dem Moment Logans Stimme der mir verkündete das meine Bestellung da wäre. Ich drehte mich zu ihm um, lächelte dankbar und griff nach dem Tequila, den ich ohne Umschweife sofort weg trank. Ich schob Logan das Glas wieder zu, griff nach meinem Martini und wollte mich gerade wieder umdrehen um zu sehen ob der Fremde wieder auf seinem Platz saß, als ich aus den Augenwinkeln bemerkte das er sich neben mich stellte und auch keinen Hehl daraus machte das er meinetwegen den Weg vom Tisch zum Tresen zurück gelegt hatte. Denn er sah mich ganz offenkundig an, ohne die geringste Scheu. Ich musste zugeben das es Eindruck machte. Mut hat er ja! musste ich im zugestehen, als auch schon seine Stimme an mein Ohr drang. In aller Seelenruhe umfasste ich mein Martiniglas, trank einen Schluck als hätte ich ihn nicht gehört und erst dann drehte ich mich betont langsam in seine Richtung, um ihm seine Frage zu beantworten. "Ich suche nach böse Jungs!" Das Schmunzeln was sich in meinem Gesicht abzeichnete, war deutlich auch in meiner Stimme zu vernehmen, während ich ihn mir nun erst einmal aus der Nähe ansah. Der Schein hatte mich nicht getrogen, er sah wirklich verdammt gut aus. Und ganz offensichtlich wusste er das auch. "Und wie stehts mit dir? was treibt dich in diese Kneipe?"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Dean und Lisa 1999   

Nach oben Nach unten
 
Dean und Lisa 1999
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Alleinerziehende 3 Kinder Unzumutbarkeit zur Arbeitspflicht
» Lisa Müller
» Lisa Müller

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Nebenplays :: Flashbacks-
Gehe zu: